HDX-READY-Pi

Nach einem Proof of Concept verkauft Citrix jetzt Thin Clients, die auf dem Raspberry Pi basieren, als Produkt. Citrix hat einen neuen Thin Client vorgestellt, der auf dem Raspberry Pi basiert. Der Citrix HDX Ready Pi soll weniger als 90 US-Dollar kosten und neben dem Betriebssystem einen optimierten Citrix Receiver enthalten. Ende letzten Jahres hatte Citrix demonstriert, wie sich mit dem Raspberry Pi ein Remotedesktop aufbauen lässt. Dazu verwendet Citrix das auf Linux basierende Betriebssystem ThinLinX, das die Hardwarebeschleunigung des Raspberry-SoC (System on a chip) bei der Anzeige des Desktops unterstützt. Im Zusammenspiel mit Citrix XenDesktop und XenApps soll sich der HDX Ready Pi als vollwertiger Ersatz für klassische PCs verwenden lassen, meint Citrix. Die Geräte enthalten neben einen Raspberry Pi einen Flash-basierten Massenspeicher und eine Stromversorgung. Die Benutzerdaten speichert der HDX Ready Pi aber nicht lokal, sondern auf dem Server. Die Management-Software soll die Integration in die Remotedesktop-Infrastruktur vereinfachen und beispielsweise automatisch den passenden Citrix-StoreFront-Server auswählen. Weitere infos zum Verkaufsstart folgen.

 

Vorab Details gibt es hier.